Reiseberichte und Sehenswürdigkeiten

24. Oktober 2013
Shwesendaw Burma Myanmar Bagan Stupa

Der Shwesandaw, von König Anawrahta (11. Jh.) errichtet, ist der erste große Stupa Bagans und war für alle weiteren in den folgenden Jahrhunderten ein Vorbild. Sein Name ist erklärenswert, weil er wörtlich „Goldenes Buddhahaar“ bedeutet. „Shwe“ heißt „golden“ (aber auch "großartig"), „Sandaw“ ist das „Haar Buddhas“, welches dieser Stupa als heilige Reliquie bergen soll

24. Juli 2013
Burma Myanmar

In Burma werden die besuchenswerten Orte zu über 90% mit dem Flugzeug angeflogen. Das ist bequem und schnell. Die nackte Tatsache ist dagegen, dass man von da oben nichts sieht - außer einer Landkarte gleich einem Teppich

08. Juli 2013
Innenraum Ananda Tempel Bagan

Der Ananda ist der erste ganz große Tempel Bagans, vermutlich um 1105 nach ungefähr 14 Jahren Bauzeit fertig geworden, und das erste großartige Bauwerk, das alle zahlreichen Anregungen aus den damaligen stilistischen Richtungen zusammenband, ja zu einem grandios homogenen Werk bagan'schen Selbstbewusstseins verschmolzen hat.

30. Juni 2013
Schwezigon Tempel Bagan

Der Shwezigon zählt neben Ananda, Thatbyinnyu, Sulamani, Htilominlo, Mahabodhi, Dhammayazika - eine Aufzählung in chronologischer Reihenfolge - zu den herausragendsten Bauwerken Bagans.

28. Mai 2013

Bagan - Burmas historischer Mittelpunkt. Man darf das völlig wörtlich nehmen - es ist unvorstellbar, was hier einst war, entstanden ist, gelebt hat und was davon bis heute noch verblieben ist.

27. Mai 2013

In der großen Burma-Ebene wieder angekommen, die hinunter bis Yangon und weiter und nach Norden genauso weit verläuft, wird an der Straße repariert.